World Cheese Awards 2017: Alma unter den 16 Besten weltweit!

Beim weltweit größten Käsewettbewerb, den World Cheese Awards, freut sich die Privatkäserei Rupp über insgesamt 13 Auszeichnungen für die Marke Alma.


Der ursprungsgeschützte Alma Vorarlberger Bergkäse aus den eigens bewirtschafteten Alma Bergsennereien gewann insgesamt vier Medaillen:
- 1 x Super Gold
- 3 x Bronze.

Eingereicht wurden verschiedene Reifestufen von mindestens 6, 10 oder 12 Monaten. Besonders der 10 Monate gereifte Vorarlberger Bergkäse g.U. aus der Sennerei Lutzenreute, beeindruckte erneut beim Wettbewerb. Zum dritten Mal in Folge gewann der Bergkäse von Senner Nilson Müller Super Gold.


Der aus tagesfrischer Heumilch gekäste Vorarlberger Bergkäse setzte sich bei der internationalen Jury gegen mehr als 3000 eingereichten Käselaiben durch. Mit Rang 15 ist er damit unter den Top 16 der Super Gold Käse. „Die Super Gold Medaille für Lutzenreute würdigt die jahrelange konstant herausragende Qualität und den besonderen Geschmack des Käses“ so Josef Rupp freudig.
Auch der Alma Alpkäse, welcher in den Sommermonaten auf den Vorarlberger Alpen nach alter Tradition gekäst wird, gewann vier Medaillen:
- 2 x Gold
- 1 x Silber
- 1 x Bronze
Alma bezieht den Alpkäse von ca. 80 der 130 bewirtschafteten Vorarlberger Sennalpen und leistet so einen wichtigen Beitrag für den Erhalt der Kulturlandschaft in Vorarlberg.


Auch die Alma Schnittkäsespezialitäten machten ihrem Namen alle Ehre. So gewann der beliebte Alma Montafoner Super Gold. Die Alma Schätze erhielten insgesamt vier Auszeichnungen:
- 1 x Super Gold: Alma Montafoner
- 3 x Silber: Alma Kräuterschatz, Alma Alpenschatz, Alma Holderschatz
- 1 x Bronze: Alma Sonnenschatz
Mit dem Alma Sonnenschatz gewann die erst diesen Sommer auf den Markt gebrachte Produktneuheit gleich eine Bronze Medaille. Die Schnittkäsespezialität wird händisch mit Ringelblumenblüten ummantelt. Diese auffallend gelbe und essbare Rinde verleiht dem Käse sein einzigartiges Aroma und einen angenehmen frischen Duft nach getrockneten Blüten.


Josef Rupp freut sich über die Auszeichnungen und ist stolz auf die Arbeit der heimischen Senner und Älpler: „Bei den World Cheese Awards messen wir uns jährlich mit den Besten der Besten. Es freut mich umso mehr, dass wir auch in diesem Jahr wieder solch tolle Erfolge erzielt haben. Die Auszeichnungen für die eingereichten Alpkäse sowie die Medaillen für unsere eigenen Sennereien zeigen, dass ohne den unermüdlichen Einsatz der Älpler und Senner die herausragende Qualität des Vorarlberger Käses nicht möglich wäre.“


Zum Wettbewerb:

Jährlich werden ca. 3.000 Käse aus über 30 Ländern zu den "World Cheese Awards" eingereicht. Daraus wählt die Jury, bestehend aus 230 Expert/innen aus der ganzen Welt, die Besten und vergibt die Auszeichnungen Bronze, Silber, Gold und Super Gold. Heuer wurden die von der "Guild of Fine Food" organisierten "World Cheese Awards" zum 30. Mal ausgetragen.
Über Alma: Alma ist eine Marke der Rupp AG. Neben der Vermarktung von Berg- und Alpkäse von ca. 80 der 130 Vorarlberger Sennalpen betreibt Alma auch drei eigene Bergsennereien am Pfänderstock bzw. im Bregenzerwald.


Über Rupp: Die 1908 gegründete Privatkäserei Rupp ist das größte Familienunternehmen der österreichischen Milchwirtschaft und bietet unter den Marken Rupp und Alma Schmelz- sowie Naturkäsespezialitäten an. Darüber hinaus ist man auch im B2B-Segment tätig. Mit 550 Mitarbeiter/Innen erzielt Rupp 2016 einen Umsatz von 170 Millionen Euro. 90 Prozent der Produktion werden in 65 Länder exportiert. Das Stammwerk liegt in Hörbranz und wurde 2008 in Betrieb genommen.

Links/Tags:
www.alma.at
https://gff.co.uk/awards/world-cheese-awards/


Bildnachweis:

Archiv Rupp AG


Pressekontakt:

Nora Zöller
Marketingleiterin
Krüzastrasse 8
6912 Hörbranz
T +43 5573 8080 328
nora.zoeller@rupp.at

Hier können Sie den Newsbeitrag als Pressemappe herunterladen.

Pressemappe