Alma gewinnt zum dritten Mal den Käsekaiser für den Kräuterschatz

Großer Erfolg für Alma bei der 20. Käsekaiser Jubiläums-Gala am gestrigen Abend im Palais Ferstel in Wien. In einem festlichen Rahmen wurden die besten Käse aus österreichischer Produktion mit dem Käsekaiser 2017 ausgezeichnet. Die AMA-Marketing-Gesellschaft würdigt so jährlich den großen Einsatz der Produzenten und Händler.

In der Kategorie „Schnittkäse g’schmackig“ konnte der Alma Kräuterschatz überzeugen und gewann somit bereits zum dritten Mal die begehrte Trophäe. Schon 2011 wurde der mit 8 feinen Alpenkräutern affinierte Schnittkäse in der Kategorie „Beliebtester Käse in Deutschland“ und 2013 in der Kategorie „Schnittkäse g’schmackig“ ausgezeichnet. Nominiert war ebenfalls der Alma Montafoner.

"Die erneute Auszeichnung einer unserer Naturkäsespezialitäten dokumentiert die hervorragende Arbeit, die das ganze Team - von der 'Urproduktion' in der Sennerei über die Reifung bis zur Vermarktung - leistet.“ so Josef Rupp stolz. „Dieses Jahr konnten wir für die Marke Alma insgesamt 23 Medaillen bei 4 verschiedenen Wettbewerben gewinnen. Dies stellt ein absolutes Rekordjahr an Auszeichnungen dar. Der Käsekaiser ist nun noch der krönende Abschluss.“ Gerade erst letzte Woche wurde der Alma Vorarlberger Bergkäse g.U. bei den World Cheese Awards, dem größten internationalen Käsewettbewerb, mit Super Gold ausgezeichnet und gehört somit zu den 66 besten Käsen der Welt.

Zum Wettbewerb:

Seit zwanzig Jahren werden aus ca. 185 Einreichungen die besten Käse des Landes ausgewählt und mit dem Käsekaiser ausgezeichnet. Die begehrten Statuen werden in zehn Kategorien verliehen: Frischkäse, Weichkäse, Schnittkäse mild-fein, Schnittkäse g’schmackig, Schnittkäse würzig-kräftig, Hartkäse, Bio-Käse, Käsespezialitäten und -traditionen sowie Innovation. Außerdem wird der beliebteste österreichische Käse in Deutschland gekrönt und Trophäen für die reichhaltigsten Käsevitrinen des Landes vergeben. Eine 
80-köpfige Jury – bestehend aus Käsesommeliers, Fachjournalisten, Produzenten und Vertreter des Handels – bestimmt die besten fünf je Kategorie. Ein national und international besetztes, unabhängiges Expertengremium kürt aus den Nominierten die Besten der Besten.

Über Alma:

Alma ist eine Marke der Rupp AG. Die Marke Alma steht für authentische und traditionelle Käsespezialitäten. Der ursprungsgeschützte Vorarlberger Bergkäse, sowie der Alp- und Schnittkäse werden traditionell in kleinen Berg- und Alpsennereien von ausgebildeten Sennern hergestellt. Ein Stück Alma Käse bedeutet somit den Erhalt und die Unterstützung der Vorarlberger Bauern und ihrer Kultur. Die besondere Qualität der Alma Produkte spiegelt sich in zahlreichen Erfolgen bei internationalen und nationalen Käseprämierungen und Wettbewerben wieder.

Zum Siegerprodukt:

Der Alma Kräuterschatz verbirgt unter seiner essbaren Rinde aus 8 Alpenkräutern einen wahren Schatz für Genießer. Schon der Duft erfüllt, was der Name und Aussehen des Käses ankündigen: ein reiches Bukett bunter Alpkräuter, mit viel Thymian sowie frischem Heu und Buttermilch. Verwoben in einem elastisch-geschmeidigen Teig finden sich diese Aromen am Gaumen wieder. Der fein-milde Käse wird in traditioneller Handarbeit aus Heumilch gekäst.

Über Rupp:

Die 1908 gegründete Privatkäserei Rupp ist das größte Familienunternehmen der österreichischen Milchwirtschaft und bietet unter den Marken Rupp und Alma Schmelz- sowie Naturkäsespezialitäten an. Darüber hinaus ist man auch im b2b-Segment tätig. Mit 550 Mitarbeiter/inne/n erzielt Rupp einen Umsatz von 160 Millionen Euro. 85 Prozent der Produktion werden in 65 Länder exportiert. Das Stammwerk liegt in Hörbranz und wurde 2008 in Betrieb genommen.

Link:

https://www.alma.at/neuigkeiten/
https://www.alma.at/produkte/alma-kraeuterschatz/#schnittkaese

Pressekontakt:

Carolin Schramm
Marketingleiterin
Krüzastrasse 8
6912 Hörbranz
T +43 5573 8080 328
carolin.schramm@rupp.at

Hier können Sie den Newsbeitrag als Pressemappe herunterladen.

Pressemappe