Reifekeller

Käsekeller Lingenau

 

Der Bregenzerwälder Käsekeller wurde 2002 in Lingenau, im vorderen Bregenzerwald, errichtet und ist ein gemeinsames Vorzeige Projekt der Sennereien und Vermarkter.  Die Initiative zur Errichtung wurde damals von Josef Rupp III. ergriffen. Noch heute beträgt der Anteil der Firma Rupp mit der Marke Alma ein Viertel der Stellplätze. Insgesamt bietet der Keller Platz für fast 40.000 Käselaibe, welche dort sorgfältig gereift und gepflegt werden. 

Die Idee für den gemeinsamen Reifekeller ergab sich aus der Vision den Bregenzerwälder Bergkäse als Markenprodukt mit einheitlichen Qualitätsstandards anzubieten. Durch die verschiedenen Kellergrößen und Klimaverhältnisse in den einzelnen Betrieben reiften aber unterschiedliche Qualitäten des Bregenzerwälder Bergkäses heran. Der Bregenzerwälder Käsekeller sollte allen Käseherstellern der Region zur Verfügung stehen und somit die einheitlichen Qualitätsstandards verbessern. Der Grundstein für ein regionales Erfolgsprogramm wurde gelegt. 

Im Bregenzerwälder Käsekeller, einem einzigartigen Gebäude aus Sichtbeton mit modernster Reifetechnik, reifen die Käselaibe unter optimalen Bedingungen zwischen 4 und 18 Monate. Hier bekommen sie auch ihr unverwechselbares würziges Aroma und es werden die Spitzenqualitäten ausgereift. 

Wollen Sie mehr über den Bregenzerwälder Käsekeller vor Ort erfahren?  

Mehr Informationen gibt es hier: www.kaesestrasse.at/erleben-entdecken/bregenzerwaelder-kaesekeller/bregenzerwaelder-kaesekeller