Führungen

Möchten Sie einen tieferen Einblick in die Welt von Vorarlberger Berg- und Alpkäse erhalten? Wir empfehlen verschiedene Führungen, die Ihnen Besonderheiten und  Einzigartigkeit der Herstellung und Reifung des Vorarlberger Bergkäse g.U. und Alpkäse näher bringen.

Von der Heumilch zum Vorarlberger Bergkäse – Alma Bergsennerei Hinteregg (Pfänder)

Die Alma Bergsennerei Hinteregg, am Pfänder gelegen, wurde im Jahr 1938 gegründet. Heute verarbeitet Senner Florian Lang, die Heumilch von 11 Bauernhöfen der Umgebung zu verschiedenen Käsespezialitäten. Der Vorarlberger Bergkäse mit geschützter Ursprungsbezeichnung ist unter anderem auf den Bauernmärkten der Region eine gefragte Spezialität.
Um selbst ein köstliches Stück zu ergattern, ist der Besuch der Sennerei unbedingt empfehlenswert. In der Alma Bergsennerei Hinteregg können sich Kleingruppen nach vorheriger Anmeldung bei einer Führung die Vorarlberger Käsekunst genauer erklären lassen. Gelegenheiten zum Verkosten gibt es dabei genug. Anfragen bitte unter: kundenservice@alma.at.

Bitte beachten Sie, dass eine Führung nur am Nachmittag während der Öffnungszeiten möglich ist.

Möchten Sie vorab einem Senner über die Schulter schauen? Jetzt haben Sie Gelegenheit dazu: Käsekultur in Vorarlberg

 

 

Vom „grünen Laib“  zum Vorarlberger Berg- und Alpkäse  - Käsekeller Lingenau (Bregenzerwald)

Im Foyer des Bregenzerwälder Käsekellers erhalten Sie umfangreiche Informationen über die Reifung von Bergkäse sowie durch eine große Glaswand Einblicke in den Reifekeller. Hier werden 90% des Bregenzerwälder Bergkäse gereift.

Weitere Informationen erhalten Sie unter:
http://www.kaesestrasse.at/einsicht-den-kaesekeller