Die ursprünglichste Art des Vorarlberger Bergkäse – Ein Besuch auf der Alpe

In Vorarlberg ist mit der Alpwirtschaft die Erzeugung wertvoller Lebensmittel eng verbunden. Alpmilch, Alpbutter und Alpkäse sind qualitativ hochwertige Milchprodukte mit garantierter Regionalität und Nachhaltigkeit.

Wie wäre es zum Beispiel mit einem Besuch auf diesen 3 Alpen?

Zum Älplerfrühstück auf die Steris Alp

Die Steris Alp liegt im Biosphärenpark Großes Walsertal. Die Bäuerin Andrea Schwarzmann bietet hier jeden Mittwoch während der Alpsaison ein Älplerfrühstück mit eigenen Produkten, selbst gebackenem Brot und Alpkäse an. Man erreicht die Steris Alp vom Ort Marul aus in zwei Stunden. Nach Anmeldung kann man auch mit dem Alpbus fahren, der jeweils am Mittwoch von der Kirche in Marul los fährt. Weitere Informationen und Anmeldung zum Älplerfrühstück unter +43 664 4724012

Sennereiführung und Verkostung auf der Alpe Gerisgschwend

Zwischen Hittisau und Balderschwang, ganz hinten im Bregenzerwald, geht es ca. 500 m hinter der Kapelle von Sippersegg zur Alpe Gerisgschwend. Die Familie Schwärzler lebt hier im Sommer mit ihren und den ihnen anvertrauten Kühen, Kälbern und Schweinen. Während der Alpzeit kann man täglich von 9.30 – 12.00 Uhr bei der Erzeugung von Alpkäse und Alpbutter und der Pflege des Käses im Käsekeller dabei sein. Nach der Führung gibt es natürlich ausgiebig Gelegenheit zum Kosten und Probieren. Weitere Informationen (auch zu Wanderungen) unter www.gerisgschwend.at

Gemütlich wandern und einkehren in die Alpe Obere Falz

Ab Schetteregg bietet sich die Gelegenheit für eine gemütliche Alpwanderung. Auf halbem Weg der ca. einstündigen Wanderung liegt die Alpe Obere Falz, die auf manchen Schildern auch Obere Falzalpe heißt. Im Gastgarten der Alp kann man Käse und andere Spezialitäten genießen. Die Sennerin Theresia Schneider hat übrigens schon Fernsehköchin Sarah Wiener erklärt, wie man Bergkäse macht. Jeden Samstag um ca. 11.30 Uhr und nach Vereinbarung können Sie es selbst auch live erfahren. Um Anmeldung unter +43 664 3744794 wird gebeten.

Mit dem Mountainbike auf den Alpen unterwegs

Diedamskopf – Neuhornbach (Bregenzerwald)

Die Diedamskopftour ist eine wahre Alp-Biketour. Fast alle Alpen laden auf der Tour zum Einkehren ein. Bemerkenswert ist die über 250 Jahre alte Alphütte unserer Partner Alpe Mitteldiedams. Wanderer und Biker werden mit zünftigen Älplerjausen und selbsthergestelltem Berg- und Ziegenkäse und hausgemachtem Kuchen verköstigt. Die Mitteldiedamsalpe ist von Anfang Juni bis Anfang September bewirtschaftet.

Rund ums Breithorn (Alpenregion Bludenz)

Die Tour rund ums Breithorn ist eine Alpwanderung mit dem Mountainbike. Bei keiner anderen Tour kann man so unterschiedliche  Alpen erleben, die alle typische n Alpprodukte anbieten. Auch unsere Partner Alpe Oberpartnum liegt hier auf dem Weg. Kehren Sie ein und probieren Sie verschiedene Alp Spezialitäten.

Gulmtour (Bodensee-Vorarlberg)

Das Dünser Älpele ist einer der besten Aussichtspunkte des Landes und vielseitig erreichbar. Die Gulmtour ist der anspruchsvollste Anstieg. Er erfordert Kondition, Kraft und exzellente Fahrtechnik. Und ganz im‘ Vorbeifahren‘ kommen Sie an unserer Partner Alpe Gävis/ Gulm vorbei.

Ausführliche Beschreibungen der genannten Touren und noch mehr Touren finden Sie unter: http://www.vorarlberg.travel/de/biketouren/